Pressekammer Berlin: Arbeitsunrecht vs. Tönnies + Schertz Bergmann. Mit Holger Thiel


Stell Dich dem Kampf: Arbeitsrechte verteidigen! Konferenz am 26.+27. Oktober in Köln | PROGRAMM | REFERENT*INNEN | ONLINE ANMELDEN


Landgericht Berlin, Tegeler Weg 17-21, 10589 Berlin

21.11.2019, 12.30 Uhr, Sitzungsaal 143, 1. Etage

Tönnies geht mit Hilfe von Schertz Bergmann systematisch gegen Unternehmenskritik vor. Wir wehren uns!

Die 27. Kammer des Berlin Landgerichts unter dem Vorsitzenden Richter Holger Thiel, hat am 30.08.2019 eine einstweilige Verfügung gegen die aktion ./. arbeitsunrecht e.V. durchgewunken, die sich auf drei Details bezog (Lohnraub, systematische Expansion in Deutschland und Europa im Stil einer Heuschrecke, Arbeitszeiten), wesentliche Kritikpunkte jedoch nicht tangierte.

Die Initiative aktion ./. arbeitsunrecht verweigerte die Unterzeichnung der Unterlassungsaufforderung.

Der Vorsitzende der aktion ./. arbeitsunrecht, Werner Rügemer, hat in seiner Rede am Kampagnentag am 13.9.2019 in Rheda-Wiedenbrück diese Kritik ausdrücklich wiederholt – und mit einer Vielzahl von weiteren Tatsachen begründet.

Methode Schertz Bergmann

Im Vorfeld des Aktionstags Schwarzer Freitag13 am 13.09.2019 hatte Tönnies die gefürchtete Medienkanzlei Schertz Bergmann beauftragt. Sie sollte durch Androhung drakonischer Strafzahlungen die Rücknahme kritischer Berichterstattung erwirken. Das geschieht offensichtlich routinemäßg und ereilte zuvor u.a. den Jour Fixe der Gewerkschaftslinken Hamburg und das Bündnis gegen die Tönnies Erweiterung in Rheda-Wiedenbrück.

Mehr Infos hier:


Auf dem Laufenden bleiben >> Newsletter abonnieren



aktion ./. arbeitsunrecht wirkt! Wirken Sie mit! Jetzt beitreten: >> Mitglied werden


  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

Nov 21 2019

Uhrzeit

12:30 - 13:30
Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here