Bundesweiter Aktionstag: Schwarzer Freitag für H&M


Auf dem Laufenden bleiben >> Newsletter bestellen


Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 13/10/2017
Ganztägig

Kategorien


An folgenden Orten sind Aktionen geplant! Sympathisanten und Unterstützer*innen sind aufgerufen, sich anzuschließen und ein solidarisches Zeichen zu setzen gegen miese Jobs, Flex-Verträge und Union Busting bei H&M.

Aschaffenburg: H&M, Treffen vor der City-Galerie, Goldbacher Str. 2 – 15.00 Uhr
Soli-Aktion für die 344 H&M-Kolleg*innen, die im Lager Großostheim als Vergeltungsmaßnahme für einen Streik zum 30.06.2018 ihre Arbeit verlieren sollen. Geplant ist ein Zombie-Walk.  Raus mit den alten Klamotten, Farbe + Kunstblut ins Gesicht und auf geht’s.

Veranstalter vor Ort: aktion ./. arbeitsunrecht, Kontaktperson Presse: Torben Ackermann (Vorstandsmitglied), torben.ackerman@arbeitsunrecht.de, Mobil: 0151-67233567

Augsburg – H&M, Annastr., 13.30 Uh
Veranstalter vor Ort: verdi
Pressekontakt: thomas.guerlebeck@verdi.de

Bamberg: H&M, Grüner Markt 24 – 11.00 – 13.00 Uhr
Veranstalter vor Ort: Attacitos, die Attac Hochschulgruppe, facebook.com/attacitosbamberg
Pressekontakt: Hendrik Küster, attacitosbamberg@attac.de

Bochum -Spaß-Guerilla von Einzelpersonen, ohne feste Terminnennung

Bremen – Zombie-Walk entlang der Bremer H&M-Filialen
Veranstalter vor Ort: Verdi, Kontaktperson Presse: sandra.schmidt@verdi.de

Donauwörth: H&M Reichsstraße 27-29 – 12.30 Uhr
Veranstalter vor Ort: Mitglieder und Sympathisanten der aktion ./. arbeitsunrecht und Gewerkschafter

Essen: H&M Limbecker Str. 34 – 16.00 Uhr
Veranstalter vor Ort: Aktionskreis gegen Unternehmerwillkür (AKUWILL), www.akuwill.de
Pressekontakt: akuwill@gmx.de

Hamburg: H&M Spitaler Str. 12, Flagshipstore + Deutschland Management – 15.00 Uhr
Veranstalter vor Ort: aktion ./. arbeitsunrecht e.V.,
Kontaktpersonen Presse: Jessica Reisner buero@arbeitsunrecht.de und Elmar Wigand, koeln01@arbeitsunrecht.de

Herford: H&M, Gehrenberg 22-26, 12.00 – 14.00 Uhr
Veranstalter vor Ort: Mitglieder und Sympathisanten der aktion ./. arbeitsunrecht und Gewerkschafter

Ingolstadt: H&M Ludwigstraße 25 – Spaß-Guerilla von Einzelpersonen, ohne feste Terminnennung

Kaiserslautern: H&M, Fackelstraße 1, 16.15 – 17.15 Uhr
Veranstalter vor Ort: Sympathisanten der aktion ./. arbeitsunrecht und Gewerkschafter

Köln: H&M Schildergasse 24-30, gegenüber Kaufhof, Uhrzeit 15.00 Uhr
Veranstalter vor Ort: aktion ./. arbeitsunrecht e.V.
Kontaktperson Presse: Werner Rügemer, wer_ruegemer@web.de

Magdeburg: H&M, Ernst-Reuter-Allee 11, 13.00 Uhr
Veranstalter vor Ort: DGB Jugend Sachsen-Anhalt
Kontaktperson Presse: Daniel.Franke@dgb.de, Tel.: 0160.3680189

München: 17.00 Uhr Treffpunkt Fischbrunnen!
Veranstalter: Linke Gewerkschafter*innen München

Nürnberg: H&M Karolinenstr. 45 – 17.30 Uhr
Veranstalter vor Ort: Initiative solidarischer ArbeiterInnen (ISA) https://www.isa-nbg.de/
Pressekontakt: isa@critmass.de

Siegen: H&M, Kölner Str. 64 – 16.00 Uhr
Veranstalter vor Ort: Mitglieder + Sympathisanten der aktion ./. arbeitsunrecht und Gewerkschafter

Stuttgart: Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg, Börsenstr. 6, 70174 Stuttgart- 10.00 Uhr
Rotec ./. Betriebsratsvorsitzenden Michael P.  (Aktenzeichen 7 Sa 26/17)
Wir bitten um zahlreiche solidarische Begleitung des Betriebsratsvorsitzenden. Warum war Mercedes-Zulieferer Rotec Kandidat für den Schwarzen Freitag? Infos zum Union Busting bei Rotec hier: https://aktion.arbeitsunrecht.de/de/schwarzer-freitag/rotec
Bei Gerichtsterminen bitte stets Zeit für Einlasskontrollen einrechnen!

Trier: H&M Domfreihof 1/Stadtzentrum – 16.00 – 17.30 Uhr
Veranstalter vor Ort: Sympathisanten der aktion ./. arbeitsunrecht und Gewerkschafter

Tübingen: H&M Holzmarkt 1, Tübingen – 15.00 Uhr
Veranstalter vor Ort: DGB Kreisverband
Ansprechpartner:Tobias Kaphegyi, tobiaskaphegyi@googlemail.com

Wiesbaden: H&M – Aktion am Montag, dem 16.10.2017, siehe eigene Ankündigung
Veranstalter vor Ort: TIE, http://www.tie-germany.org/
Kontakt Presse: Michael Fütterer, michael.fuetterer@tie-germany.org

>> Zu den Hintergründen | Material: Flugblatt, Plakat + Online-Banner

Falls Sie sich beteiligen wollen: Tragen Sie sich mit Ihrer PLZ in den Aktionsnewsletter ein!


Prekäre Piloten? Arbeitskämpfe im Cockpit.

Machen Sie unabhängige Forschung mit Ihrer Spende möglich! >> Online spenden