Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Frankfurt: I-SEC ./. Mario S. Kammertermin 1. Kündigungsversuch

7. März | 11:00 bis 12:00

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen die I-SEC Deutsche Luftsicherheit wegen Behinderung der Betriebsratsarbeit nach §119 BetrVG. Dennoch müssen sich die Kolleg*innen vom Arbeitsgericht Frankfurt mit einer schier endlosen Kette unsubstantiierter Kündigungsbegehren, Hausverbote und anderem gegen verschiedene Betriebsratsmitglieder der Firma I-SEC beschäftigen. Wir fragen uns, wie lange die ermittelnde Staatsanwältin Stefanie Queißer den offensichtliche Missbrauch des Arbeitsgerichts Frankfurt durch den I-SEC Anwalt Helmut Naujoks noch dulden will.

Man muss kein Union Busting-Fachmann und keine Arbeitsrechts-Spezialistin sein, um in Erwägung zu ziehen, dass das Ziel der ganzen haarsträubenden Verfahren die Behinderung der turnusmäßigen Betriebsratswahl 2018 bei I-SEC ist. Mit jedem Verfahren, dass sich in die Länge zieht, gewinnt das Unternehmen Zeit Stimmung gegen den Betriebsrat zu machen.

Am 07. März 2018 wird über die Anfechtung des Arbeitsvertrages des Betriebsratsvorsitzenden verhandelt.

Infos zu den haarsträubenden Vorgängen am Frankfurter Flughafen und zum Zustand der Luftsicherheit an Deutschlands größten Flughafen gibt es hier

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schwarzer Freitag, der 13. April: Protest gegen Horror-Jobs. Wer hat Ärger verdient? Deliveroo | I-SEC | Nordsee >> zum Online-Voting


Details

Datum:
7. März
Zeit:
11:00 bis 12:00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Arbeitsgericht Frankfurt, Saal C 3.08
Gutleutstraße 130
Frankfurt am Main, 60327 Deutschland
+ Google Karte
Top