Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Köln: ADAC Nordrhein gegen Betriebsratsvorsitzende

18. Juli | 13:30 bis 14:30

Die Geschäftsführung des ADAC Regionalclubs Nordrhein unter Wolfgang Jakobs und Jacqueline Grünewald will die Betriebsratsvorsitzende Petra G. außerordentlich kündigen. Wir rufen zur solidarischen Begleitung des Verhandlungstermins auf:

Wann: Donnerstag, 18. Juli 2024, 13:30 Uhr

Wo: Arbeitsgericht Köln, Blumenthalstraße 33, 50670 Köln, Saal X

Verhandelt wird, ob das Arbeitsgericht die fehlende Zustimmung des Betriebsrats zur Kündigung der Vorsitzenden ersetzen will.

Petra G. ist seit über 20 Jahren beim ADAC beschäftigt und hat 2015 den Vorsitz des Betriebsrats übernommen. Sie und ihre Gremium machen Betriebsratsarbeit für rund 500 Kolleginnen und Kollegen. Der ADAC bedient  sich beim Kündigungsversuch eines gängigen Konstrukts aus der Werkzeugkiste des Union Busting: angeblicher Arbeitszeitbetrug. Darüber hinaus scheint der Geschäftsführung die Frage wichtig, ob Betriebsratsarbeit im Homeoffice erledigt wurde.

Tatsächlich ist es so, dass Streitigkeiten um Zeiten der Betriebsratsarbeit leicht konstruiert werden können. Denn viele Gespräche von Beschäftigten mit Betriebsratsmitgliedern finden spontan und ungeplant statt, weil Kolleginnen oder Kollegen schnellen Rat brauchen.

Das Mandat für den ADAC hat Michael Hoffmann von der Kanzlei Küttner. Welches Problem der ADAC mit aktiven Betriebsräten eigentlich hat, bleibt unklar. Ist es Furcht vor mehr Transparenz und weniger Willkür? Uns scheint es fragwürdig, dass Mitgliedsbeiträge von ADAC-Mitgliedern für teure Auseinandersetzungen mit Betriebsratsmitgliedern ausgegeben werden.

Mehr Infos:

Der Kölner Express berichtete am 14.4.24 recht ausführlich über das Vorgehen gegen die Betriebsratsvorsitzende: Brisante Verhandlung in Köln: Prozess schlägt hohe Wellen: ADAC will Betriebsrats-Chefin feuern

Auch der ADAC Niedersachsen war schon in die Schlagzeilen geraten. Damals hieß es in einem Bericht des NDR von 2013, dass der Betriebsrat offensichtlich als Hauptfeindbild herhalten musste. Siehe Mobbing: Spioniert der ADAC Mitarbeiter aus? NDR, 19.03.2013

2019 stellten ADAC-Mitarbeiter*innen ihrem Arbeitgeber ein verheerendes Zeugnis bezüglich der Arbeitsatmosphäre aus: „Das ist nicht mehr mein ADAC“ – Mitarbeiter rechnen mit Automobilclub ab, Handelsblatt, 26.03.2019

Details

Datum:
18. Juli
Zeit:
13:30 bis 14:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Arbeitsgericht Köln
Blumenthalstraße 33
Köln, 50670 Deutschland
Google Karte anzeigen

___________________________________________________________

Mehr Wissen. ► Auf dem Laufenden bleiben. ► Newsletter abonnieren!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können ihn jederzeit abbestellen.

Indem Sie uns Ihre Postleitzahl geben, können wir Sie gezielt zu Aktionen in Ihrer Region einladen.
Für Infos über SMS oder Messenger (Telegram, Whatsapp, Signal)

Sie erhalten zur Bestätigung eine automatische E-Mail. Ihre Daten werden vertrauensvoll behandelt (Datenschutz).