Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Köln: Juristisch-politische Fachkonferenz

6. Oktober | 11:00 bis 7. Oktober | 13:00

Betriebsräte stärken, Union Busting stoppen!

Samstag, 6. Oktober 2018, 11:00 – 18:30 Uhr | Sonntag, 7. Oktober 2018, 9:30 – 13:00 Uhr | Bürgerzentrum Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3, 50670 Köln (U-Bahn Ebertplatz).

Die Fachkonferenz richtet sich an Arbeitsrechtler*innen auf Arbeitnehmerseite, aktive Betriebsratsmitglieder, ihre Angehörigen und Unterstützer*innen, engagierte Gewerkschafter*innen & Solidaritätskomitees.

Die Konferenz ist nicht öffentlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldung erforderlich: buero@arbeitsunrecht.de | 0221. 888 69-002

Die strategische Lücke

Die Auseinandersetzungen zwischen Betriebsräten und ihren Rechtsanwälten auf der einen Seite und Unternehmen und ihren Vertretern auf der anderen Seite, sind höchstgradig asymmetrisch.

Während Konzerne bundesweit agierende Rechtsfirmen mit einer kohärenten Union Busting- und Anti-Organizing-Strategie betrauen, die selbstverständlich auch Litigation-PR, Agenda Cutting und Lobbyismus beinhaltet, agieren die meisten Anwälte von Betriebsräten und Gewerkschaften ohne bundesweiten Austausch auf lokaler und regionaler Ebene – oftmals ohne strategische Absprachen und Ziele. Sie sind somit in eine strategisch ungünstige Rolle gedrängt.

Es gilt, Angriffe so gut wie möglich abzuwehren und das Schlimmste zu verhindern.
Die Anwälte von Beschäftigten, Betriebsräten und Gewerkschaftern entwickeln möglicherweise sehr effektive Strategien, sie machen ganz sicher wertvolle, oft auch schmerzhafte Erfahrungen. Doch es mangelt bundesweit an Austausch, Reflektion, Theoriebildung und Debatte.


Für eine radikale Bürgerrechtsbewegung: Die aktion ./. arbeitsunrecht aufbauen. >> Jetzt Fördermitglied werden!


Aus der Defensive kommen

Es mangelt erst recht an konzertierten Vorstößen, um die triste Realität von Rechtsprechung, Strafverfolgung und Gesetzgebung im Bereich Arbeitsrecht, Arbeitsschutz und Wirtschafts-kriminalität zu verändern.

Die Konferenz soll einen Beitrag leisten, die Lücke auf Seiten der gewerkschaftsnahen Arbeitsrechtler und ihrer Mandanten schließen.
Ergänzend zur klassischen Gewerkschafts- und Betriebsratsarbeit hoffen wir auf einen bürger-rechtlichen Aufbruch für Arbeitsrechte als Menschenrechte, um verlorenes Terrain zurück zu gewinnen und eine Trendwende für bessere Arbeitsbedingungen und demokratische Verhältnisse in Wirtschaft und Betrieb einzuleiten. Dieser Aufbruch muss politisch vorbereitet werden und juristisch fundiert sein. Der Kongress soll einen Beitrag leisten.

Inhaltlicher Rahmen / zentrale Fragestellungen

Call for Papers: Wir bitten Anwälte, Betriebsratsmitglieder und Unterstützer_innen und Soli-Komitees um Vorschläge für Vorträge.

A) Wie kann es sein, dass ein Arbeitsrechtsanwalt und Union Busting-Berater wie Helmut Naujoks nicht nur weiter am Markt ist, sondern auch noch bei relativ großen Playern landen kann – 10 Jahre nachdem seine rechtsnihilistische, menschenverachtende Methode bundesweit aufgedeckt wurde?

B) Jenseits der Bad guys Naujoks und Schreiner: Wie arbeiten die scheinbar renommierte Wirtschaftskanzleien wie Beiten Burkhardt, DLA Piper, Dentons, Vanguard/Littler, Buse Heberer Fromm? Wie unterscheiden sie sich als Gegner?

C) Strategische asymmetrische Konfliktführung: Wie lassen sich Union Busting-Fälle gewinnen? Wie holt man das bestmögliche Ergebnis? Welche Rolle können Soli-Komitees, Öffentlichkeitsarbeit, Aktionstage, Image- und Boykottkampagnen spielen?

D) Die Reformvorschläge der aktion ./. arbeitsunrecht (hier im Netz | als pdf): Was sollte ergänzt oder verfeinert werden? Welche Punkte eignen sich zur direkten Umsetzung bzw. als Angriffspunkte für eine Kampagne?

E) Welche Formen der Vernetzung und des Austauschs erscheinen geeignet und einfach umsetzbar, um die strategische Lücke zu Wirtschaftskanzleien und Rechtskonzernen zu schließen?

Die genaue Zeitplanung läuft derzeit und wird an dieser Stelle bekannt gegeben.

Print Friendly, PDF & Email

Details

Beginn:
6. Oktober | 11:00
Ende:
7. Oktober | 13:00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstaltungsort

Bürgerzentrum Alte Feuerwache Köln
Melchiorstr. 3
50670, Köln Deutschland
+ Google Karte
Webseite:
http://www.altefeuerwachekoeln.de/
Top