aktion ./. arbeitsunrecht | Der Verein

0
225

Impressum | Bankverbindung | V.i.S.d.P. | Satzung | Kontakt

Die aktion ./. arbeitsunrecht e.V. – Initiative für Demokratie in Wirtschaft & Betrieb hat sich am 18. Januar 2014 in Köln gegründet. Der Verein ist unter der Urkundenrolle Nummer 478/2014 beim Amtsgericht Köln registriert.

Wir sind gemeinnützig.

Vorstand: Torben Ackermann, Tim Bergmann, André Koletzki, Werner Rügemer (Vorsitzender) | Pressesprecher: Elmar Wigand (V.i.S.d.P.)

Satzung

online Version | als download [pdf]

Material

Hier finden Sie Flyer, Flugblätter, Unterschriftenlisten, Broschüren, Beitrittsformulare: https://arbeitsunrecht.de/material


Büro Köln

aktion ./. arbeitsunrecht | büro köln
Luxemburger Str. 176
50937 Köln
Germany

  • Festnetz: 0221. 888 6900 -2 | E-Mail
  • Telefonzeit für alle Nicht-Vereinsmitglieder: mittwochs 16:00 – 19:00 Uhr
  • Kontakt für Betriebsratsmitglieder in Not: E-Mail

aktion ./ . arbeitsunrecht – Mitmachen + unterstützen!

#FREITAG13

Vor Ort

Social media


Bankverbindung

Empfänger: aktion ./. arbeitsunrecht
Bank: Deutsche Skatbank (VR Bank Altenburger Land eG)
IBAN: DE13 8306 5408 0004 8161 53
BIC (SWIFT-Code): GENODEF1SLR

Spenden

Zum Jahreswechsel verschicken wir für Spenden über 25,- Euro Spendenquittungen. Da wir durch das Finanzamt Köln-Nord als gemeinnützig anerkannt sind, können Sie ihre Zuwendungen an uns von der Steuer absetzen.

Solidaritäts-Fonds Meinungsfreiheit in der Arbeitswelt

Um Personen zu unterstützen, die wegen unternehmenskritischer Äußerungen mundtot gemacht werden sollen, haben wir einen Sonderfonds eingerichtet. Er steht sowohl Betriebsratsmitgliedern, Gewerkschaftern als auch Publizisten und Aktivisten offen, die wegen Kritik an Arbeitsbediungungen und Unternehmerwillkür etc. gekündigt, abgemahnt oder sonstwie juristisch gemaßregelt werden sollen. Wir bitten um Spenden an die o.g. Bankverbindung, Stichwort: „Solifonds Meinungsfreiheit“.

Online Spenden: https://arbeitsunrecht.de/spenden


Wo Sie schonmal hier sind...

... hätten wir ein ernstes Thema zu besprechen. Dieser Beitrag hat Zeit und Geld gekostet: Recherche, Schreiben, Redaktion... Wir stellen den Inhalt kostenfrei und ohne Werbung zur Verfügung. Dafür brauchen wir dringend Ihre Unterstützung. Bitte helfen Sie uns mit einer Spende!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here