Kategorie: Betriebsrats-Bashing

Union Busting: Die systematische Bekämpfung von Betriebsräten

achtung-union-busting03Aggressive Maßnahmen gegen bestehende Betriebsräte und gegen Neugründungen von Betriebsräten sind ein zentrales Thema für uns.

Die gezielte

  • Zerschlagung,
  • Verhinderung,
  • Zermürbung

von Betriebsräten und ihren gewählten Mitgliedern ist in Deutschland vermutlich alltäglich anzutreffen.

Mit gezieltem Betriesbsrat-Bashing verstoßen aggressive Arbeitgeber und ihre Helfershelfer (Union Buster) bewusst gegen geltendes Recht (z.B. § 119 Betriebsverfassungsgesetz).

Sie können in den meisten Fällen auf die Untätigkeit und das Desinteresse von deutschen Staatsanwaltschaften vertrauen. Ermittlungen werden eingestellt oder gar nicht erst aufgenommen. Dabei sind die Folgen für einzelne Betriebsratsmitglieder und ihre Angehörigen oftmals verheerend!

Der Verein aktion./.arbeitsunrecht e.V. hat sich gegründet, um Betriebsräte in Not zu beraten und praktisch zu unterstützen. Wir wollen öffentlichen Druck erzeugen, damit sich auch auf politischer und juristischer Ebene endlich etwas bewegt! Damit Schikanen, Drangsalierungen, Verleumdungen und Demütigungen von engagierten Gewerkschaftern im Betrieb ein Ende haben.

Wir haben ein Schulungs- und Beratungsprogramm für Betriebsratsgremien unter Beschuss entwickelt. Wenn Sie daran interessiert sind, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

  • Hier können Sie Mitglied werden: https://aktion.arbeitsunrecht.de/mitglied-werden
  • Telefonzeit für alle Nicht-Vereinsmitglieder: Mittwochs 16:00 – 19:00 Uhr | 0221.888 6900-2
  • Email-Kontakt für Betriebsratsmitglieder in Not: beratung(a]arbeitsunrecht.de

Konkrete Forderungen und Vorschläge der aktion ./. arbeitsunrecht zum besseren Schutz von Betriebsräten finden Sie hier: Betriebsräte stärken, kriminelle Unternehmer bekämpfen!


Aktuelle Meldungen zu systematischer Betriebsratsbekämpfung:


Deliveroo: Protest vor Arbeitsgericht Köln

Betriebsratszerschlagung durch Befristung und (Schein-)Selbständigkeit. Vor dem Arbeitsgericht Köln protestierten am 12. März 2018 rund 30 Personen, darunter zahlreiche Fahrer der Essenslieferanten Deliveroo und Foodora. Der Protest wurde von der Plattform Liefern am Limit organisiert. Aufgerufen hatten auch die NGG

Getagged mit: , , , , , ,

Interview: Freitag, der 13. & Betriebsratsbehinderung.

Vielen Dank an Freie Radio Dreyeckland aus Freiburg! Jetzt auf youtube zu hören.

Getagged mit: , , , , , ,

Umeta: Behinderung von Betriebsratswahlen

Vorsitzender des Wahlvorstands gekündigt. Solidarität im Gerichtssaal zeigen Bei der UMETA Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG in Bielefeld arbeiten knapp 100 Beschäftigte. Der Versuch, einen Betriebsrat in seinem patriarchal geführten Familienbetrieb zu gründen, muss bei Geschäftsführer Frank Maser nackte Panik ausgelöst

Getagged mit: , , , , ,

I-SEC / Naujoks: Sittenwidrige Millionen-Klage gegen BR-Mitglieder

Wie gaga ist das: 1 Million Schadenersatz, weil die Presse berichtete?! Naujoks gibt Justiz der Lächerlichkeit preis. Die Sicherheitsfirma I-SEC Deutsche Luftsicherheit GmbH  hat gegen den Betriebsratsvorsitzenden Mario S. und seinen Stellvertreter Erhan C. eine absurde Schadenersatzklage in Höhe von

Getagged mit: , , , , , , ,

Betriebsratswahlen 2018: Union Buster melden!

Wo werden Betriebsratswahlen manipuliert und behindert? Wer sind die Fertigmacher, Gewerkschaftsfeinde und Betriebsratsfresser? Nennen Sie uns undemokratische Unternehmen & schmutzige Methoden >> per Kommentar! Bisher nominiert sind: Arbeitsgericht Kiel | Bäckerei Schwarz (Allgäu) | deliveroo | I-SEC Deutsche Luftsicherheit | Intermarkt

Getagged mit: , ,
Top