arbeitsunrecht FM #4: Kriminelle Methoden bei WISAG?

1
1135

Live-Stream. Podcast. Radio. Sendung vom 28.1.2021

Download, Playlist, Hintergrund-Infos & Links

  • Union Busting + Arbeitsunrecht-News: Amazon, Oetker-Konzern, H&M, Goethe-Universität Frankfurt,  Edeka, Leiharbeit + Corona
  • Interview: Elmar Wigand spricht mit Daniel Wollenberg, stellvertretender Vorsitzender der IGL (Industriegewerkschaft Luftverkehr e.V.) über Nötigung, falsche Erklärungen und neue Verträge für WISAG-Mitarbeiter:innen

Inhalt

Union Busting-News | Amazon: Bundesverwaltungsgericht Leipzig bestätigt: Sonntagsarbeit im war rechtswidrig | H&M: Junge Mütter sollen freiwillig gehen, weil sie Abends und an Wochenenden nicht willkürlich genug eingesetzt werden können | Durstexpress / Flaschenpost / Oetker / Leipzig: Beschäftigte wählen Betriebsrat und wollen sich gegen die geplante Standortschließung zur Wehr setzen | Goethe-Universität + Dienstleister Gies / Frankfurt: obowhl eine Reinigungskraft schon mehrere Jahre in der Uni als fest angestellt putzte, wurde sie nun vom Unternehmen Gies, das den Auftrag übernommen hat, in der Probezeit gefeuert/ Edeka / Berlin:  Student:innen klagen erfolgreich Zuschläge ein, die ihnen per Tarifvertrag zustehen. Ihre Verträge wurden zum Teil nicht verlängert. Bei privat geführten Edeka-Filialen gibt es kaum Betriebsräte. Die Beschäftigten verdienen dort oft 20-30% unter halb des Tarifniveaus im Einzelhandel | Corona: Leiharbeiter sind 3x häufiger von Infektionen und schweren Verläufen betroffen.

Interview: Daniel Wollenberg, stellvertretender Vorsitzender der Industriegewerkschaft Luftverkehr e.V. (IGL) über den Widerstand gegen kriminelle Methoden beim Flughafen-Dienstleister WISAG

Interview mit Ali / Deutsche Post AG, Teil 2: Fertigmacher Methoden gegen Krankenrückkehrer & die Schwierigkeit sich zu Organisieren. Die Notwendigkeit auf der Arbeit kein Einzelkämpfer (keine Einzelkämpferin) zu bleiben.

Radio-Sendung (59:55 Minuten mit Musik | mp3)

Moderation: Elmar Wigand, aktion ./. arbeitsunrecht e.V. | News: Jessica Reisner | Aufnahme: 28.1.2021 | Produktion: 29.1.2021 | download mp3

Podcast (35:34 Min. ohne Musik | mp3)

Playlist

Interpret — Titel / Lizenz / Fundort
  1. Mrs & Mrs. Smith — Cowboy Boots and all / CC BY-NC-SA 3.0 / Bandcamp https://mrmrssmith.bandcamp.com/track/cowboy-boots-and-all
  2. Reverend Dan Buhler — Goober peas / Free Music Archive
  3. Wes Javier — Facts / CC BY-NY / Jamendo
  4. Skabrot — No ska today / CC BY-NW / Jamendo
  5. Guillaume Tucker — Madame le Soleil Levant / CC0 1.0 / Free Music Archive https://freemusicarchive.org/music/Guillaume_Tucker/Revitalize_Music_Contest/MmeLeSoleilLevant-GTucker-Verdigris
  6. The Cracker Cats — Middle of Nowhere / CC BY-NC-ND / FMA https://freemusicarchive.org/music/The_Cracker_Cats/Hi_and_Ho_We_Plant_Trees/set1-02-Cracker_Cats-Middle_Of_Nowhere_1140
  7. Free piece of tape – burning school / CC By-NC-SA / Free Music Archive https://freemusicarchive.org/music/Free_Piece_of_Tape/On_A_Steady_Diet_of_Hash_Bread__Salt/soundeyet_-_ON_A_STEADY_DIET_OF_HASH_BREAD__SALT_-_11_Burning_School

Rechtlicher Hinweis: Der komplette Inhalt darf für nicht-kommerzielle Zwecke frei genutzt, herunter geladen und weiter verbreitet werden.  Die Aktion gegen Arbeitsunrecht muss als Urheber genannt werden. Lizenz: CC BY-NC | Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 4.0 International  | Auch die Musik ist frei verfügbar (Lizenzen siehe oben).


Live-Stream: 28.1.2021 | 17:00 Uhr | youtube-Kanal arbeitsunrecht FM


Links / Quellen / Hintergrund-Informationen

Amazon

H&M

Goethe-Universität Frankfurt / Gies

Edeka

Oetker / Flaschenpost / Durstexpress

Corona + Leiharbeit

Flughafen Frankfurt / WISAG


Wo Sie schonmal hier sind...

... hätten wir ein ernstes Thema zu besprechen.
Der Verein aktion ./. arbeitsunrecht e.V. stellt alle Inhalte kostenfrei und ohne Werbung zur Verfügung. Wir sind unabhängig von Stiftungen, Parteien, Gewerkschaften und staatlichen Institutionen.
Dafür bitten wir Sie um Unterstützung. Bitte helfen Sie uns mit einer Spende!

1 KOMMENTAR

  1. Ich kann mich erinnern an 2018 als ich ein Fingerzeig aus Frankfurt bekam wegen der bevorstehenden Sache mit der WGST. Da sagte mir der Personalchef: Sowas können sie nicht machen, das ist weltweit zu lesen. Leider wurde der Tweet auf Wagenknechts Seite gelöscht. Soviel zu der Linken. In TXL war nicht anders. Ständiges Spiel mit der Firmenpolitik. Sogar der Betriebsrat machte da mit. Schaffte man nicht die Leute aus der WGST abzuziehen, dann wurden pausenlos seltsame Gebilde konstruiert um Angst zu machen. Die WRS ist die Zukunft war der größte Hitdes Betriebsrats. Mehr Arbeit, mehr Stress, weniger Lohn. Nun ist die WGST in der Eigeninsolvenz. Ganz einfach gemacht. Dirk Eichelbaum Geschäftsführer und Insolvenzverwalter. Einer der den Trigema Chef die Insolvenz angeboten hat als Geschäftsmodell. Einer der unserem Sozialsystem schadet. Das ging sogar ins Innenministerium hoch. Der Artikel steht in der Welt. Damit schädigt man das Sozialsystem. Produziert Arbeitslose wenn man will. Ganz legal ohne Strafverfahren. Nun ist nicht mal sicher wieviel die Versteigerung der Insolvenzmasse für den Rest der Leute bleibtVon 300 sind in die Transfergesellschaft der Rest klagt. Mein erster Termin hat 8 min gedauert. Der zweite ist am 5.5. in Berlin. Die Richtern hatte nur einen Spruch in der Hand: Wollen die nicht die Klage zurückziehen. Den 3 Monate Kündigungsfrist sind ok meint die Richterin.Meinen Anwalt hatte ich nie gesprochen, wusste nicht wie er aussieht. Nicht mal am Gerichtsaal kurz vor der Verhandlung. Ich hatte Prozesskostenhilfe beantragt. Schade um die Steuergelder. Ich möchte jetzt am liebsten ein Versäumnisurteil riskieren und dann es weiter veröffentlichen. Aber dann wäre es auch wieder Steuerverschwendung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here