#Corona: Handelsverband will Lohnerhöhungen erst später zahlen

0
1007

Systemrelevant, beklatscht und veräppelt: Der Handelsverband HDE will Beschäftigte im Einzelhandel die ab April/Mai 2020 fällig Lohnerhöhung erst im Winter zahlen. Ketten wie Rewe, Aldi und Lidl haben im Gegensatz zum Vormonat 11,1% mehr Umsatz gemacht.

„Das ist Gier ohne Scham“ – Supermärkte wollen trotz des Riesengeschäfts während der Corona-Krise vereinbarte Lohnerhöhungen für Mitarbeiter aufs Jahresende verschieben

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/handelsverband-tarif-loehne-kassierer-1.4863176


Informiert sein? Auf dem Laufenden bleiben? Mehr wissen.
E-Mail-Newsletter der aktion ./. arbeitsunrecht ► bestellen


Wo Sie schonmal hier sind...

... hätten wir ein ernstes Thema zu besprechen. Der Verein aktion ./. arbeitsunrecht e.V. stellt alle Inhalte dieser Webseite kostenfrei und ohne Werbung zur Verfügung. Wir sind aus gutem Grund unabhängig von Stiftungen, Parteien, Gewerkschaften und staatlicher Förderung.
Dafür bitten wir Sie um Unterstützung: Bitte helfen Sie uns mit einer Spende!
Vorheriger ArtikelCorona-Krise: Tipps + Links zu Arbeitsrecht und Betriebsratsarbeit
Nächster ArtikelCorona-News KW14: Systemrelevant & ausgebeutet. „Unsere Held*innen“ ohne Schutz?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein