Junge Welt: Schwerpunktstaatsanwaltschaften gegen Betriebsratsbehinderung

0
1576

Im Beitrag „Kabinett der Union Buster“ zum Betriebsrätestärkungsgesetz, das im Bundeskabinett von der CDU blockiert wird, schreibt Oliver Rast in der Tageszeitung junge Welt vom 11.2.2021:

Die »Aktion Arbeitsunrecht« geht weiter: »Notwendig sind Schwerpunktstaatsanwaltschaften, und die Betriebsratsbehinderung muss zum Offizialdelikt erklärt werden«, sagte Sprecher Elmar Wigand gegenüber jW.


Schön, dass Sie da sind!

Der Verein aktion ./. arbeitsunrecht e.V. stellt alle Inhalte kostenfrei und ohne Werbung zur Verfügung. Wir sind unabhängig von Stiftungen, Parteien, Gewerkschaften und staatlicher Förderung. Helfen Sie uns dabei, sorgenfrei über die Runden zu kommen!
Damit wir auch in Zukunft unbequeme Nachrichten verbreiten können: Bitte spenden Sie! !
Vorheriger ArtikelKrise der Windenergie: Union Busting bei Enercon-Tochter WEC Turmbau
Nächster ArtikelMV 2021: Neuer Vorstand gewählt, Mitbestimmung gestärkt