Schreiner + Partner im Averna Park Hotel unerwünscht

0
646

Nürnberger Hotel vermietet auf Druck der Initiative solidarischer ArbeiterInnen nicht mehr Union Buster-Kanzlei

Ein Anblick, den die Geschäftsleitung des Averna Park Hotel in Nürnberg seinen Gästen künftig ersparen möchte: Protest gegen Union-Busting Seminare von Schreiner und Partner in Nürnberg
Ein Anblick, den die Geschäftsleitung des Averna Park Hotel in Nürnberg seinen Gästen künftig ersparen möchte: Protest gegen Union Busting-Seminare von Schreiner + Partner

Die Union Buster-Kanzlei Schreiner + Partner, über deren Tätigkeiten und Seminarangebote für Unternehmer wir schon mehrmals berichteten, müssen sich für Ihre Seminare in Nürnberg neue Veranstaltungsräume suchen (Was ist Union Busting?). Dieser Erfolg ist den wiederholten Protesten der Nürnberger Initiative solidarischer ArbeiterInnen zu verdanken, deren Presse-Mitteilung vom 21.05.2015 wir hier dokumentieren:

Seit Jahresbeginn konfrontiert die „Initiative solidarischer ArbeiterInnen“  (ISA) die Unternehmerseminare der Anwaltskanzlei Schreiner + Partner im Hotel Arvena Park regelmäßig mit Protestaktionen. Hintergrund ist der Inhalt der Veranstaltungen. Unternehmer werden von Schreiner + Partner beraten, wie man missliebige Lohnabhängige, Betriebsräte und Gewerkschafter systematisch kalt stellt, schikaniert und feuert.

Das Arvena Park Hotel will nun keine weiteren Termine der Kanzlei mehr buchen. ISA begrüßt die Entscheidung des Geschäftfsführers Jörg Schlag mit Nachdruck und sieht dies als Erfolg der Gegenaktionen an.


Informiert sein? Auf dem Laufenden bleiben? Mehr wissen.
E-Mail-Newsletter der aktion ./. arbeitsunrecht > bestellen

Schreiner + Partner gehören laut einer Studie der Otto Brenner Stiftung zu den Marktführern einer in Deutschland immer mehr aufblühenden Branche, die sich nach US-Vorbild mit Union Busting befasst. Bei ihren sogenannten Praxis-Seminaren handelt es sich keineswegs lediglich um sachliche Vermittlung von Rechtsgrundlagen.  Günter Walraffs Buch „Aus der schönen neuen Welt“ zitiert Gedächtnisprotokolle von TeilnehmerInnen, aus denen hervorgeht, dass ReferentInnen sogar zum Einsatz falscher Zeugen und zur Manipulation von Betriebsratswahlen rieten.

Auch wenn es darum geht, Arbeitskämpfe oder Betriebsratstätigkeit vor Ort zu  unterdrücken, schreckt die Kanzlei offenbar vor nichts zurück. Von Kleinkrieg, Einschüchterung und Überwachung der ArbeitnehmerInnenvertretung berichteten erst kürzlich KollegInnen der IG-Metall bei Elco Europe in Betzdorf, nachdem das Unternehmen die Anwaltskanzlei hinzugezogen hatte:

Es geht hier nicht nur um einige Anwälte oder Unternehmer, die sogar noch das Wenige, was das Gesetzbuch für die Rechte von ArbeiterInnen hergibt mit Füßen treten. Zum Ersten sind Gesetzesvorhaben zum Abbau von Streikrechten,  arbeiter- und gewerkschaftsfeindliche Propaganda und ideologisch motivierte Umstrukturierungsvorschläge, die den Klassenkampf von oben befeuern, heute an der Tagesordnung. Zum Zweiten sind gezieltes Mobbing und Schikanierung der Alltag vieler in Betrieben engagierter KollegInnen. Zum Dritten gilt unser Widerstand gegen die Praxis von Schreiner + Partner den ArbeiterInnen die diese konkret in ihrer Existenz bedroht.

Auch künftigen Veranstaltungen der Kanzlei werden wir daher mit lautstarkem und phantasievollem Protest begegenen. Und natürlich werden wir ebenfalls beobachten, ob in Nürnberg und Umgebung neue Union Busting Seminare angemeldet werden.

* * *
Eine vollständige Auflistung unserer Beiträge über die Kanzlei Schreiner + Partner GbR findet sich hier. Über die Initiative solidarischer ArbeiterInnen und die in mehreren Städten zunehmend stattfinden Proteste berichteten wir unter Schreiner + Partner Seminar braucht Polizeischutz und unter Schreiner + Partner: Union Buster gehen in den Untergrund. Einen Überblick über die menschenverachtenden Seminar-Inhalte verschafft die Seminarübersicht der Kanzlei, die ihre Methoden zur Drangsalierung und Zermürbung Beschäftigter auch praktisch anwendet.


Wo Sie schonmal hier sind...

... hätten wir ein ernstes Thema zu besprechen.
Der Verein aktion ./. arbeitsunrecht e.V. stellt alle Inhalte dieser Webseite kostenfrei und ohne Werbung zur Verfügung. Wir sind unabhängig von Stiftungen, Parteien, Gewerkschaften und staatlichen Institutionen.
Dafür bitten wir Sie um Unterstützung: Bitte helfen Sie uns mit einer Spende!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here