Klagewelle von Leiharbeiter_innen rollt an

0
1068

Equal pay: Bochumer Arbeiter erstreitet 13.000 Euro Nachzahlung

Nachdem das Bundesarbeitsgericht (BAG) der „Christlichen Gewerkschaft für Zeitarbeit und Personalserviceagenturen“ (CGZP) Ende 2010 die Tariffähigkeit abgesprochen hat, erstreiten sich jetzt immer mehr betroffene Beschäftigte vor Gericht satte Nachzahlungen. Daraus könnte sich eine wahre Klagewelle entwickeln.

Quelle: „Minilöhne für Leiharbeiter: Klagewelle rollt an“, T-Online vom 13. August 2011


Schön, dass Sie da sind!

Der Verein aktion ./. arbeitsunrecht e.V. stellt alle Inhalte kostenfrei und ohne Werbung zur Verfügung. Wir sind unabhängig von Stiftungen, Parteien, Gewerkschaften und staatlicher Förderung. Helfen Sie uns dabei, sorgenfrei über die Runden zu kommen!
Damit wir auch in Zukunft unbequeme Nachrichten verbreiten können: Bitte spenden Sie! !
Vorheriger Artikel5 Jahre Betriebsrat bei SAP
Nächster ArtikelAnmeldung erfolgreich!