Newsletter: Fotos + Berichte #FR13. Umfrage Einzelhandel. Trans-o-Flex, KiKxxl, AWO. Zalando

0
1289

Liebe Leserinnen und Leser!

Am letzten Freitag trotzten Mitglieder und Unterstützer*innen auf der Straße dem garstigen Wetter. In Städten wie Köln und Siegen regnete es Bindfäden, anderswo war es kalt und hektisch.

Davon unbeirrt machten wir gemeinsam am Schwarzen Freitag13 mitten im Weihnachtstrubel auf die miserablen Arbeitsbedingungen im Einzelhandel aufmerksam.

Die Resonanz bei Passenten, Kundinnen und Beschäftigten war sehr gut! Wir überlegen auch 2020 wieder eine Vorweihnachtsaktion Einzelhandel zu starten.


Aus erster Hand informiert sein? Profis lesen Emails.
Jetzt den kostenlosen Email-Newsletter der aktion ./. arbeitsunrecht ► bestellen

So stolz wir auch auf unseren bundesweiten Kern unbeugsamer Heldinnen und Helden sind: Da ist noch Platz nach oben!

Wir bitten euch deshalb zum Jahresende um Hilfe. Gemeinsam können wir mehr erreichen und mehr Druck machen: Für Arbeitsrechte als Menschenrechte!

Stärke uns den Rücken: Jetzt Fördermitglied der Aktion gegen Arbeitsunrecht werden! > https://aktion.arbeitsunrecht.de/jetzt-beitreten  | Einigkeit macht stark! > Ich trete bei!

Wir wünschen viele schöne freie Tage – und Allen, die arbeiten müssen: entspannte Dienste und liebe Kolleg*innen!

Mit solidarischen Grüßen


Online-Umfrage: Arbeit und Ausbeutung im Einzelhandel?

Wir haben eine Online-Umfrage gestartet, um die Lage im Einzelhandel genauer zu verstehen. Erste Ergebnisse machen deutlich, wie groß der Frust ist. Ein zentrales Problem: Unbezahlte Überstunden.


Freitag13: Aktionstag gegen Horror-Jobs im Einzelhandel

Für faire Löhne, Festanstellungen und humane Arbeitszeiten. Fotos + Berichte: https://arbeitsunrecht.de/freitag13-einzelhandel-stadtrundgaenge-und-aktionen-in-10-staedten/


Frontberichte 13/2019. Presse-Schau Union Busting und Betriebsratsbehinderung

Auch fünf Jahre nach Gründung unserer Initiative stehen aktive Betriebsräte und Beschäftigte unter hartem Beschuss. Unser Kollege Kevin Hoffmann berichtet über aktuelle Fälle:

  • transo-o-flex / Kassel: Massives Union Busting gegen Betriebsratsvorsitzende
  • KiKxxl / Bochum: Callcenter kündigt Betriebsratswahl-Initiatoren
  • AWO / Müritz: Überwachungssoftware gegen Mitarbeiter und Betriebsrat
  • Zalando / Berlin: Mitarbeiterbewertung als Überwachungsinstrument

Rote Fahne – O Tannenbaum mit neuem Text

Wer hätte das gedacht? O Tannenbaum ist in England ein sozialistisches Arbeiterlied! Genauer gesagt: Die Hymne der leidgeplagten Labour Party namens „The Red Flag“.

Diese Entdeckung motivierte Elmar Wigand, das deutsche Weihnachtslied entsprechend anzupassen. Hier zu sehen und zu hören: https://arbeitsunrecht.de/rote-fahne-o-tannenbaum-als-kampflied-der-arbeiterbewegung/#anker01


Schön, dass Sie da sind!

Der Verein aktion ./. arbeitsunrecht e.V. stellt alle Inhalte kostenfrei und ohne Werbung zur Verfügung. Wir sind unabhängig von Stiftungen, Parteien, Gewerkschaften und staatlicher Förderung. Helfen Sie uns dabei, sorgenfrei über die Runden zu kommen!
Damit wir auch in Zukunft unbequeme Nachrichten verbreiten können: Bitte spenden Sie! !
Vorheriger Artikel#FR13 Einzelhandel: Stadtrundgänge und Aktionen in 10 Städten
Nächster ArtikelFrontberichte 14/2019: Sparkasse, Deutsche Welle, Vitos, Dirty Job Pranger