Marseille-Kliniken: Naujoks und Wallisch verlieren vor LAG Hamm

Jetzt droht Demontage des Betriebsrats durch finanzielle Austrocknung | Eine Kritik der üblichen Abfindungs-Routine

Laut eines Berichts der regierungsnahen NGO Work-watch / fair im Betrieb (1) scheiterte das Management der Marseille-Kliniken vor dem LAG Hamm auf recht spektakuläre Weise mit haltlosen Kündigungsversuchen gegen zwei engagierte Betriebsratsvorsitzende aus Bochum und Herne. Das ist erstmal eine gute Nachricht.

Doch leider droht die Zermürbungsstrategie, die das Marseille-Management mit Hilfe des berüchtigten Union Busters Helmut Naujoks in Gang setzte, (2) doch noch zum Erfolg zu kommen. Denn Betroffene drohen durch vorenthaltenen Lohn finanziell auszutrocknen. Nun stehen Abfindungen im Raum.

Das erfordert kritische Anmerkungen zur “gütlichen Beilegung” von Konflikten durch Geldzahlungen. Es stellt sich außerdem die Frage:

Warum zahlt ver.di keine Gemaßregelten-Unterstützung?

Work-watch / Fair im Betrieb schreibt zum Konflikt: Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Betriebsrats-Bashing Getagged mit: , , , , , , , , ,

Frontberichte 1/2017

Presseschau: Betriebsrats-Bekämpfung, Union Busting und ein skandalöses Arbeitsgerichts-Urteil

Matratzen Concord / Braunschweig: BR hält sich trotz Dauer-Beschuss ++ Pflegeexperten / Frankfurt a.M.: Gezielte Behinderung einer BR-Gründung ++ Beiersdorf  / Hamburg: Skandalöses Urteil bestätigt Verdachtskündigung

++
Matratzen Concord: Erster Betriebsrat in Deutschland hält sich trotz Dauer-Beschuss

In der Region Braunschweig hat sich laut junge Welt vom 31.1. 2017 vor einem halben Jahr der erste gewerkschaftlich orientierte Betriebsrat der Einzelhandelskette Matratzen Concord (im Filial-Bezirk A 15) gegründet. Wir gratulierten den Kolleginnen und Kollegen herzlich zu dieser Leistung! Wer mit dem Einzelhandel zu tun hat, weiß, wie hart es dort zugeht.

Matratzen Concord gehört zur niederländischen Beter Bed Group. Das Management geht laut Bericht mit massiven Zermürbungsmethoden gegen den neu gewählten BR vor, ver.di spricht von Union Busting (Was ist das?).

Die treibende Kraft der BR-Gründung, der Bezirksleiter Karsten K., soll vom Kölner Matrazen Concord-Geschäftsleiter Rainer Brockmöller bereits in der Wahlphase mit Zuckerbrot und Peitsche bearbeitet worden sein; Weiterlesen ›

Veröffentlicht in 06 Frontberichte | Presseschau, Betriebsrats-Bashing Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,

PutzfrauenPower: Zingsheim knickt ein

Erfolgreiche Proteste der aktion./.arbeitsunrecht. Hotel-Reinigungs-Unternehmer zahlt 6.000,- € an Putzfrau. Kampf gegen Lohnraub geht weiter

So sehen Siegerinnen aus: Silermone N. hat sich nicht verunsichern lassen bis Karly Zingsheim alle ihre Forderungen anerkannt hat. (Foto: Jessica Reisner)

Die Kampagne PutzfrauenPower hat einen ersten beeindruckenden Sieg erzielt. Der Hotel-Reinigungs-Baron Karly Zingsheim räumte im Januar 2017 seine vollumfängliche Niederlage gegen Silermone N. ein. Seine Firma Zingsheim Hotel-Service GmbH (ZHS) erklärte sich nach monatelangem Gerichts-Hick-Hack und öffentlichen Protesten bereit, sämtliche Forderungen des brasilianischen Zimmermädchens zu erfüllen.

Silermone N. bekommt für neun Monate Arbeit über 6.000,- Euro an geraubtem Lohn ausgezahlt. Sie hatte zwischen Februar und Oktober 2015 im Düsseldorfer Nobel-Hotel InterConti unter extremem Arbeitsdruck Zimmer gereinigt.

Zingsheim unterläuft in Düsseldorf wie an anderen Standorten in Deutschland offenbar systematisch den branchenüblichen Mindestlohn, indem das Management Zeit-Vorgaben für zu reinigende Zimmer macht, die nicht einzuhalten sind und anfallende Überstunden nicht korrekt bezahlt. Wer in der regulären Arbeitszeit nicht fertig wird, ist selbst schuld und darf nachsitzen.

Betrug in großem Stil

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Lohnraub | Lohndumping, Putzfrauen Power Getagged mit: , , , , , ,

BDDK: Wegen Betriebsratswahl komplette Belegschaft gekündigt

Kriminelle Methode: Gebäude-Management feuert alle Hausmeister und Putzkräfte

Laut IG BAU war der Einstieg ins Immobilien-Geschäft für Millionen-Erbe Birger Dehne leicht. Den Branchen-Mindestlohn soll er dennoch nur ungern zahlen. Das Geld für teure Anwälte sitzt dagegen offenbar locker. (Bild A.Savin, CC, Wikicommons).

Der Immobilien-Unternehmer Birger Dehne hat 87 von insgesamt 89 Beschäftigten seiner Firma Deutsche Grundstückservice GmbH mit Sitz in Ronnenburg bei Hannover zum 1. Februar 2017 gekündigt – kurz nachdem sie versucht hatten, die Wahl eines Betriebsrats zu organisieren. Als Union Buster (Was ist das?) fungieren die Kanzleien Laborius (Kündigungen) und Höcker (PR).

Das Unternehmer-Paar Birger Dehne und Dragana Krüger betreibt laut Gewerkschaft IG Bau ein Firmenkonstrukt, das unter dem Kürzel BDDK (die vier Anfangsbuchstaben der beiden Genannten) diverse Tochterfirmen unterhält. Unternehmensmodell ist der Aufkauf und die Verwaltung von Immobilien.

Die Gekündigten arbeiteten als Hausmeister und Reinigungskräfte des Tochterunternehmens Deutsche Grundstücksservice GmbH (Geschäftsführerin Dragana Krüger), dessen weitestgehend einziger Auftraggeber eine weitere Tocherfirma der BDDK war: die Altro Mondo GmbH (ebenfalls unter Geschäftsführung von Dragana Krüger).  Diese hat angesichts der geplanten Betriebsratswahl den Auftrag an die Deutsche Grundstücksservice GmbH storniert, um “betriebswirtschaftliche Gründe” für eine Massen-Entlassung zu schaffen. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Betriebsrats-Bashing, Betriebsschließung Getagged mit: , , , , , , , ,

Der Blutige Pfahl: Median im TV

WDR Lokalzeit Bielefeld, 13. Januar 2017. Bericht über Proteste der Kampagne “Jetzt schlägt’s 13!”. Verleihung des Negativ-Preises “Der Blutige Pfahl” an Dr. Carsten Rahlfs

Veröffentlicht in Radio | TV | Presse Getagged mit: , , , , , , , , , ,