König Metall Gaggenau: Inhaberin im Krieg gegen den Betriebsrat

Union Busting bei Automobil-Zulieferer

König Metall stanzt, zieht und biegt Bleche (Blechwalze, wikicommons, public domain, Urheber Skatebiker)

Es ist ein hochaggressiver Kampf, den die Inhaberin und Geschäftsführerin von König Metall, Nina Zwiebelhofer, gegen den im März 2018 neu gewählten Betriebsrat führt. Dabei scheint jedes Mittel recht, um die Arbeit des Betriebsrats zu behindern. Überwachung, Schikane, psychischer Druck: Wie aus dem Lehrbuch scheint das Management unter Nina Zwiebelhofer, Stefan Hoos, Hans-Jörg Leuze und Thomas Stöhr Union Busting (Was ist das?) in ihrem Unternehmen im baden-württembergischen Gaggenau gegen den Betriebsrat einzusetzen.

In einem Aushang vom 22. Februar 2019 machte der Betriebsrat die systematische Behinderung und Störung der Betriebsratsarbeit auch im Betrieb öffentlich. Die aktuelle Taktik der Geschäftsführung und der neu eingestellten Personalleiterin Daniela Schmidt ist systematische Schikane und Psychoterror gegen die Mitglieder des Betriebsrats. Das geht soweit laut Aushang so weit, dass die Geschäftsführung die Kommunikation mit dem Betriebsrat verweigert.

Betriebsrat besteht auf seine Rechte

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , ,

Mitgliederversammlung 2019

Bedeutung des jährlichen Treffens wächst

Zur Mitgliederversammlung der aktion ./. arbeitsunrecht am 30.03.2019 reisten fast 30 Mitglieder an. Einige hatten lange Wege auf sich genommen und waren aus Berlin, Würzburg oder Bremen gekommen. Mit so vielen Teilnehmern war das kleine Vereinsbüro an der Luxemburger Str. in Köln bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Teilnehmer*innen des Treffens freuten sich ganz offensichtlich auf den Austausch und die Vernetzung mit weiteren Mitstreiter*innen. Eine sehr erfreuliche Entwicklung, die hoffentlich ausgebaut werden kann.

Solidarische Grüße gehen von der Mitgliederversammlung der aktion ./. arbeitsunrecht an die Beschäftigten von Smyth-Toys (ehemals Toys R Us). Das Management droht mit Filialschließungen, von denen auch Mitglieder des Gesamtbetriebsrats betroffen wären.

Die Stimmung war, den ernsten Themen zum Trotz, positiv und inspiriert. Immerhin konnte die Initiative im letzten Vereinsjahr eine ganze Reihe bemerkenswerter Aktivitäten entfachen, die überregional für Aufsehen und mediale Beachtung sorgten. Auszugsweise seien hier genannt: Weiterlesen ›
Getagged mit: ,

Kollisionsrisiko an Flughäfen: Andreas Scheuer gefährdet Flugsicherheit

Pilotenvereinigung Cockpit (VC) kritisiert Herabstufung der Sicherheit für Flughäfen Münster-Osnabrück und Paderborn

Flugsicherheit abgesenkt. Flugsicherung NRW dfs vom 2019-03-27 18-34-11 Uhr

Verkehrsflugzeuge im Luftraum über NRW während dieser Beitrag geschrieben wurde. (Screenshot DFS Stanly Track3, 27.3.2019, 18:41 Uhr)

Flugsicherung vieler deutscher Flughäfen offenbar unzureichend. 20 Millionen Passagiere im Jahr betroffen. Motiv: Kostensenkung + Privatisierung?

Diese Nachricht ist nichts für Menschen mit Flug-Angst oder schwachen Nerven. Trotz scharfer Warnungen und eindringlicher Beschwerden von Piloten und Flugbegleiter*innen setzt das Bundesverkerhrsministerium unter Andreas Scheuer (CSU) ab dem 28. März 2019 die Sicherheit der Flughäfen Münster-Osnabrück (FMO) und Paderborn (PAD) herunter. Laut einer Pressemitteilung der VC vom 27.3.2019 steigt somit das Risiko von Kollisionen zwischen Passagierflugzeugen und Sport- + Segelflugzeugen. Weiterlesen ›
Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Newsletter 04/2019

Achtung: Rest-Urlaub verfällt Ende der Woche! | Knochenmühle KNV Logistik retten? | Wombat’s Protest + Online-Petition | Outokumpu Krefeld | Syncreon Bremen

Weiterlesen ›
Getagged mit: ,

KNV: Buchversand als Knochenmühle

Staatliche Rettungsgelder für Monopol-Zwischenhändler? Die Arbeitsbedingungen bei KNV Logistik in Erfurt sprechen dagegen

KNV Logistik arbeitet ähnlich wie amazon

Amazon-Versand 2015. Die Arbeitsbedingungen bei KNV Logistik in Erfurt sind leider keinen Deut besser. (Bild: Scott Lewis, Lizenz: CC BY 2.0)

von Elmar Wigand Die Diskussionen in der deutschen Buchhandels- und Verlagsbranche werden momentan von der überraschenden Insolvenz des Zwischenhändlers KNV Logistik am 14. Februar beherrscht. Das Wehklagen ist groß – auch in linken und liberalen Kreisen. Merkwürdig ist, dass sich niemand für die Arbeiter*innen hinter den Kulissen zu interessieren scheint. Die Bedingungen, unter denen Lohn, Preis, Profit bei KNV realisiert wurden, scheinen nebensächlich wenn etwas vermeintlich Großes wie die „Bibliodiversität“ Deutschlands auf dem Spiel steht. Oder ist das nur eine Sprechblase? Weiterlesen ›
Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Union Busting bei Syncreon

Vorgeschobene Gründe: Logistik-Dienstleister will Gesamt-Betriebsratsvorsitzenden kündigen

Für Syncreon arbeiten weltweit über 14.000 Menschen im Bereich Transport und Lagerung für die zersplitterte Lieferkette der Auto-Industrie. Deren Manager kämpfen mit harten Bandagen – zumal die Branche in einer schweren Krise steckt.

Am 27. März 2019 um 11.30 Uhr findet am Arbeitsgericht Bremen (Justizzentrum Am Wall 198, 28195 Bremen) eine Güteverhandlung zum Kündigungsversuch gegen den Gesamtbetriebsrats-Vorsitzenden der Logistik-Firma Syncreon am Standort Bremen, Rainer R., statt. Das Kündigungsverfahren wird von der Kanzlei Hogan Lovells betrieben. Weiterlesen ›
Getagged mit: , , , , , , ,
Top