Jetzt schlägt’s 13! Toys ‘R’ Us und McKinsey landen vorn

Verlierer des Online-Votings zum Schwarzen Freitag, den 13. Mai 2016 stehen fest | Vorbereitungen für #Freitag13 laufen an

Toys R Us - Schwarzer Freitag, der 13. Mai 2016

Tays ‘R’ Us gehört aggressiven Finanz-Investoren wie KKR und Bain Capital. Die Kette wehrt sich mit Union Busting gegen Tarifverträge.

Pressemitteilung 03/2016

Am Ende wurde es knapp und hektisch. Durch einen Fehler in unserer Datenbank, war es möglich, mehrfach abzustimmen, so dass die Zahlen kurz vor Schluss plötzlich in die Höhe schossen. Wir halten es nicht für ausgeschlossen, dass management-freundliche Mitarbeiter dazu angestiftet wurden, andere Unternehmen durch falsche Stimmen nach vorne zu katapultieren, um “ihrer Firma” den Protesttag Freitag, der 13. zu ersparen.

Nach Bereinigung der Ergebnisse kam heraus, dass in der Kategorie “skrupellose Unternehmen” die US-amerikanische Spielzeugkette Toys ‘R’ Us die meisten Stimmen erhalten hatte, während unter den Union Busting-Dienstleistern die Unternehmensberater von McKinsey ihre goldenen Nasen vorn hatten.

Die größte Hysterie verbreitete das Online-Voting zum Schwarzen Freitag beim Buch-Großhändler KNV Logistik in Erfurt. Deren Geschäftsführer Oliver Voerster hatte eigens eine Belegschaftsversammlung einberufen, um die Beschäftigten gegen die Kampagne “Jetzt schlägt’s 13!” zu impfen.

Ein schwerer taktischer Fehler: Dadurch machte er zusätzliche Werbung, so dass KNV Logistik zeitweilig auf Platz 1 lag. Eine Gegendarstellung von KNV im Fachblatt Buchreport (hier zu sehen) und ein Artikel von Elmar Wigand in der Tageszeitung junge Welt vom 18. 4. 2016 taten ihr Übriges. Doch am Ende schaffte es KNV nur auf den zweiten Platz.

Mobilisierung durch engagierte Belegschaft + Streikaktivitäten

Mit dem Steuerhinterzieher Klaus Zumwinkel (rechts) begann 1990 die Herrschaft von McKinsey über die Deutsche Post / DHL. Frank Appel (links) setzt sie fort.

Mit dem Steuerhinterzieher Klaus Zumwinkel (rechts) begann 1990 die Herrschaft von McKinsey-Managern über die Deutsche Post / DHL. Nachdem er 2008 überführt wurde, setzte sie Frank Appel fort. (Quelle: Wikicommons, Autor: Kandschwar.)

Toys ‘R’ Us wurde für den Schwarzen Freitag nominiert, weil das Unternehmen mit schmutzigen Methoden versucht, Streikaktivitäten der Belegschaft zu brechen. Dazu gehört eine Streikbruch-Prämie von 200,- Euro (weitere Informationen). Die Kette ist im Besitz aggressiver Finanzinvestoren. Dass sie letztendlich vorne landete, lag vor allem an der beharrlichen und engagierten Mobilisierung durch die Belegschaft.

McKinsey wurde nominiert für die Umstrukturierung der Deutsche Post AG / DHL. Die aktion./.arbeitsunrecht betrachtet den DAX-Riesen inzwischen als eine Art hauseigenen Verschiebebahnhof für Manager des weltgrößten Unternehmensberaters. Die Nominierung war zudem ein Nachhall auf den Poststreik 2015, der vom hausinternen McKinsey-Management durch Vertragsbruch erst provoziert und dann unter Einsatz von schmutzigen Methoden gebrochen wurde (weitere Informationen).

Heraus zum 13. Mai!

Die aktion./.arbeitsunrecht beginnt nun mit den Vorbereitungen für den Aktionstag Schwarzer Freitag, der 13. Mai. Die Initiative will die Feierlichkeiten zum 1. Mai 2016 nutzen, um für bundesweite Aktionen vor Niederlassungen von Toys ‘R’ Us und McKinsey zu werben.

Beschäftigte, Gewerkschafter und Bürgerrechtler sind aufgerufen, sich zu beteiligen. Es sollen eigenverantwortliche, lokale Ad-hoc-Komitees zur Aktionsvorbereitung gebildet werden. Das Kölner Büro der aktion./.arbeitsunrecht dokumentiert und vernetzt geplante Aktivitäten nach Kräften. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, möge den Newsletter der Initiative abonnieren.

Für Interviews und Hintergrund-Informationen stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Elmar Wigand | 0221. 99 768 522
  • Jessica Reisner | 0160. 93 233 756

AUSWERTUNG

Insgesamt nahmen 2803 Personen an der Online-Abstimmung teil.

Skrupellose Unternehmen

  1. TOYS ‘R’ US | Streikbruch-Prämien, Lohn-Dumping, Betriebsratsbekämpfung | 851 Stimmen | weitere Informationen
  2. KNV LOGISTIK (Buchgroßhandel) | Lohndumping, Gewerkschaftsvermeidung, betriebsratsfreie Zone | 654 Stimmenweitere Informationen
  3. HELIOS KLINIKEN GmbH | Brutale Gewinn-Maximierung auf Kosten von Personal von Patienten | 541 Stimmen | weitere Informationen
  4. XXXLutz (MANN MOBILIA) | Kaltschnäuzige Massenentlassung, Betriebsratsbekämpfung | 227 Stimmen | weitere Informationen
  5. AMAZON | Streikbruch, Mitarbeiter-Überwachung, Gewerkschaftsvermeidung | 222 Stimmen | weitere Informationen
  6. REAL,- SB WARENHAUS | Tarifflucht, Betriebsratsbekämpfung, Arbeitsverdichtung | 181 Stimmen | weitere Informationen
  7. PLAYMOBIL | Familien-Tyrannei, Tarifflucht, Betriebsratsbekämpfung + Gewerkschaftsvermeidung | 127 Stimmenweitere Informationen

Union Busting Dienstleister

  • McKINSEY | Unternehmensberatung | Inhouse-Job: Deutsche Post / DHL – Streikbruch, Auslagerung, Lohndumping | 1052 Stimmen | weitere Informationen
  • BUB GAUWEILER | Medienkanzlei | Presseverhinderung & Betriebsratsbekämpfung bei Firmenich, Götz Brot | 818 Stimmen | weitere Informationen
  • HOGAN LOVELLS | Wirtschaftskanzlei | Streikbruch + Betriebsratsbekämpfung bei Amazon, Enercon | 818 Stimmen | weitere Informationen

Was bisher geschah – Aktionstage am 13. März und 13. November 2015


Logo-Bewegungsstiftung-300pxl-72dpi
Die Kampagne erfährt freundliche Unterstützung durch die Bewegungsstiftung.


Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in Presse Getagged mit: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*