taz.panter Preis: Wählt uns!

8
2106

Gelungenes taz-Video präsentiert aktion./.arbeitsunrecht und Kampagne PutzfrauenPower!

Wir würden den taz.panter Preis gern gewinnen. Bitte stimmen Sie für uns: https://www.taz.de/Panterwahl-2017/!142531/


Schön, dass Sie da sind!

Der Verein aktion ./. arbeitsunrecht e.V. stellt alle Inhalte kostenfrei und ohne Werbung zur Verfügung. Wir sind unabhängig von Stiftungen, Parteien, Gewerkschaften und staatlicher Förderung. Helfen Sie uns dabei, sorgenfrei über die Runden zu kommen!
Damit wir auch in Zukunft unbequeme Nachrichten verbreiten können: Bitte spenden Sie! !
Vorheriger ArtikelGlobales Subunternehmertum für maximalen Profit
Nächster ArtikelFrontberichte 5/17

8 Kommentare

  1. Wenn es nach den reichen Schmarotzern und ihren willigen Helfershelfern ginge, müssen wir alle als Sklaven schuften, bis zum Umfallen.
    Hauptsache die Gewinne sprudeln.
    Unsere Erde, unser Leben werden dadurch zerstört.
    Was gehört wirklich zur „Wirtschaft“? Was brauchen wir wirklich zum Leben?

  2. Liebe Aktionsfreunde gegen Arbeitsunrecht: nur wer selbst mal im Fadenkreuz der Arbeitgeber gestanden hat, weil er/sie sich für KuK gegen ungerechtes Vorgehen der Unternehmensleitung eingesetzt hat, weiß eure Arbeit wirklich zu schätzen: bleibt am Ball – eure Arbeit ist einfach toll und mehr als lobenswert – sie ist notwendig. VG von Bernd Müller, Gewerkschafter

  3. Wann, wenn nicht jetzt? Wer wenn nicht sie? Oder sind wir nicht alle gemeint? Aller Anfang ist schwer.. Danke, dass ihr als kritische Masse den Anfang macht – bis der Rest es vom Sofa oder aus der Schicht schafft!

  4. „Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen.“ (Karl Marx) Sie ist nicht nur eine konkrete Straftat gegenüber den jeweils ausgebeuteten Menschen, sondern in ihrer Gesamtdimension ein Verbrechen gegen die Menschheit.

Kommentarfunktion ist geschlossen.