Hannover: Protest gegen Schreiner + Partner

0

Rund 60 Aktivisten störten Union Busting-Schulung für Unternehmer und Personaler

Porest_Hannover_klein
Rund 60 Gewerkschafter und engagierte Bürger waren am 26.01.2016 gegen die Unionbuster-Kanzlei Schreiner + Partner auf der Straße. Den Seminar-Teilnehmern kann nicht entgangen sein, wie viel Wut Unionbuster mit ihren üblen Methoden auf sich ziehen (Bild CC).

Am 26.01.2016 wollte Schreiner + Partner im Radisson-Blu Hotel das Seminar „Effektive Strategien im Umgang mit schwierigen Betriebsräten – So reagieren Sie richtig auf blockierende, übereifrige oder fremdgesteuerte Betriebsräte“ abhalten. Ein Bündnis aus Mitgliedern der aktion ./. arbeitsunrecht e.V.,  der Linken, IG Metall, FAU, Solid und anderen brachte rund 60 Gewerkschafter und engagierte Bürger auf die Beine. Durch lautstarken Protest sollte der Ablauf des Seminars beeinträchtigt und Aufmerksamkeit auf das Thema Unionbusting und die Seminare von Dirk Schreiners Kanzlei gelenkt werden. Der Ort des Protestes war so gewählt, dass die Teilnehmer auch im Seminarraum mitkriegen mussten, wie viel Wut Unionbuster mittlerweile auf sich ziehen.

Anders als in Köln, wo sich beim Protest gegen ein Schreiner + Partner Seminar im August 2015  herausstellte, dass das Seminar abgesagt worden war (siehe: Keine Schulung für Gewerkschaftsgegner), konnten sich die Hannoveraner Aktivisten vorab versichern, dass das Seminar tatsächlich stattfinden würde. Sie kannten sogar den Raum, in dem dei Veranstaltung stattfinden würde. Der Protest wurde durchgehend von Polizei begleitet, die sehr darauf bedacht war, dass das Hotel-Gelände nicht betreten wurde. Weder die Schreiner + Partner Dozenten Britta Heilf, Marco Heilmann,und Thomas Asch noch das Hotel haben reagiert und Kontakt mit den Protestierenden aufgenommen.

In einem Beitrag für Radio Flora aus Hannover fragte der Journalist Chris Carlson:

Die Opfer von Mobbing und Bossing im Betrieb sind reale Menschen. Auch die Seminarleiter heute in Hannover sind durchaus reale Menschen: Sie heißen Britta Heilf und Marco Heilmann. Wer kennt diese Personen? Wer ist mit ihnen verwandt, wer wohnt in ihrer Nachbarschaft, wer war mit ihnen auf der Schule oder an der Uni? Wer sie kennt, soll sie bitte fragen, wieso sie das machen, was sie machen? Wie vereinbaren sie das mit ihrem Gewissen?

Schreiner + Partner Praxis-Seminare richten sich an Unternehmer, Personaler und Human Resources-Abteilungen. Die Kanzlei gilt als deutscher Marktführer in Sachen offener Betriebsratsbekämpfung und Drangsalierung selbstbewusster Beschäftigter. Neben diversen Seminaren, in denen Anleitungen zur Beeinflussung von Betriebsratsarbeit und Betriebsratswahlen gegeben werden, sind es auch Titel wie „Kündigung von Lowperformern“ und „Erfolgstrategien im Kündigungsrecht“ im Angebot.

Anwälte der Kanzlei Schreiner + Partner bringen die miesen Methoden des Unionbustings auch selbst zu Anwendung, zum Beispiel beim Kleidungsdiscounter  Kik. Einen Überblick über die Entwicklung der Proteste und der Reaktion der Kanzlei bietet: „Schreiner + Partner: Unionbuster gehen in den Untergrund“. Bereits im Jahr 2014 hatte es Proteste gegen Seminare der aggressiven Unternehmer-Anwälte Schreiner + Partner in Stuttgart, München, Hannover, Berlin gegeben.

Das Versprechen der Initiatoren lautet: „Wir kommen wieder!“. Wir sind gespannt, ob das Radisson Blu Hotel seine Räume nochmals für eine Schreiner + Parter Veranstaltung zur Verfügung stellen wird.

Mehr Informationen


Es gibt nichts Gutes. Außer Du tust es: >> Jetzt Fördermitglied der aktion ./. arbeitsunrecht werden!


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here