aktion./.arbeitsunrecht gewinnt taz.Panter Preis 2017!

taz Panter Preis 2017

Kino International Berlin, 16.9.2017. Die aktion./.arbeitsunrecht nimmt den taz.panter Preis entgegen.

Am Samstag, 16. September 2017 wurde unser Verein aktion./.arbeitsunrecht – Initiative für Demokratie in Wirtschaft und Betrieb auf einer Gala in Berlin mit dem taz.Panter Preis geehrt.

Wir freuen uns sehr und danken allen Vereinsmitgliedern, Freunden, Bekannten, Sympathisant_innen und Mitstreiter_innen.

Wir danken außerdem Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Presse

Freitag13: H&M zieht Proteste auf sich

Modekette H&M gewinnt Online-Abstimmung | Aktionstag gegen Union Busting & Horror-Jobs am 13. Oktober

H&M gewinnt Online-Voting

Auf H&M entfielen 586 Stimmen, das Deutsche Rote Kreuz erhielt 508 und der Mercedes-Zulieferer Rotec 172 Stimmen.

Der Aktionstag Schwarzer Freitag, der 13. Oktober 2017 richtet sich gegen den schwedischen Modekonzern Hennes & Mauritz (H&M).

Die Kette setzte sich in einer Online-Abstimmung der Initiative aktion./.arbeitsunrecht e.V. gegen die Mitbewerber Deutsches Rotes Kreuz (DRK) und den Mercedes-Benz Zulieferer Rotec durch.

Betriebsratsbekämpfung und miese Verträge bei H&M

Die aktion./.arbeitsunrecht wirft H&M vor, Betriebsräte in Deutschland mit Hilfe juristischer Nachstellungen der Kanzlei DLA Piper gezielt zu zermürben und Beschäftigte mit Kettenbefristungen, Arbeit auf Abruf und sog. Flexi-Verträgen in ständiger Sorge um ihren Arbeitsplatz und ihre Stundenzahlen halten.  (Mehr zu den Hintergründen: Dossier H&M)

Jessica Reisner, Campaignerin der aktion./.arbeitsunrecht, sagte dazu: Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Presse Getagged mit: , , , ,

Fürth: ISA stört Schreiner + Partner Seminar

Initiative solidarischer ArbeiterInnen mit Low Performance am Hotelpool gegen Kündigungen von “Minderleistern”

Gegenwehr mal spaßig – für das Hotel NH-Forsthof ist es allerdings Ernst: die ISA wird wiederkommen, solange weiter an Schreiner + Partner vermietet wird

Wir dokumentieren eine Pressemitteilung der Nürnberger Initiative solidarischer ArbeiterInnen (ISA) vom 14.09.2017. Die Gruppe war schon mehrmals gegen die Union Busting-Kanzlei Schreiner + Partner aktiv und hat sich regelmäßig an den bundesweiten Aktionstagen zum Schwarzen Freitag beteiligt

Hier finden Sie mehr Informationen zur ISA, zu Union Busting und Schreiner + Partner


Leistungsdruck und Billiglohn? Mach ma low! Union Buster in die Wüste schicken!

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Aktion | Protest | Widerstand, Sonstiges Getagged mit: , , , , ,

Fraport: Sub-Unternehmer I-SEC heuert Naujoks an

Hardcore-Jurist soll Betriebsrat zermürben. Bundespolizei lagert Sicherheit an dubiose Firma aus. Aufruf zur Solidarität vor Gericht

Juristische Dampframme Helmut Naujoks

Dampframme mit Staatsexamen. “Rechtsanwalt Naujoks sieht eine seiner Hauptaufgaben darin, Arbeitgeber vor dem Missbrauch des Betriebsverfassungsgesetzes zu schützen”. (Zitat www.fachseminare-naujoks.com vom 31.5.2013 Bild: ebenda)

Rund 1.400 Beschäftigte arbeiten nach Angaben des Unternehmens I-SEC Deutsche Luftsicherheit GmbH am Frankfurter Flughafen. Im Auftrag der Bundespolizei führen sie Sicherheitskontrollen durch. Das lief schon 2014 nicht reibungslos, wie seinerzeit BILD mit einigem Wortwitz berichtete: Wer krank wird, fliegt.

Seit Jahren setzt sich bei I-SEC ein engagierter Betriebsrat für Verbesserungen im Bereich Dienstplanung, Arbeits- und Gesundheitsschutz ein und hat ein Auge auf die Einhaltung von Tarifverträgen. Seit der Betriebsrat dem Management vermehrt Fristen setzt und Einigungsstellen bemüht, um Mitarbeiterinteressen effektiv durchzusetzen, eskaliert der Konflikt. Über 30 Vorgänge hängen in der Schwebe, allein im September stehen fünf Gerichtstermine an.

Vorläufiger Höhepunkt: Das Management erklärte den Arbeitsvertrag des BR-Vorsitzenden Mario S. am 06.09.2017 für nichtig und sprach gleichzeitig ein Hausverbot aus. Die Geschäftsführung unter Glenn Murphy und CEO Ran Langer beantragte beim Betriebsrat die Zustimmung zur Kündigung, die dieser selbstverständlich verweigerte.

Laut  verdi-Pressemitteilung vom 14.09.2017 hat Helmut Naujoks zudem einen Antrag auf Auflösung des Betriebsrats gestellt. Dazu Gewerkschafts-Sekretär Guido Jurock: „Dass dies bei einer Firma vorkommt, deren Mitarbeiter im Auftrag der Bundespolizei hoheitliche Aufgaben ausüben, ist ein starkes Stück“. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Betriebsrats-Bashing Getagged mit: , , , , ,

Privatisierung der Reha: Das Ende der Kur

Aggressive Investoren haben die Rehabilitation als Geschäftsfeld entdeckt. Leidtragende sind Beschäftigte und Patienten

Von Elmar Wigand

Protest gegen Privatisierung der Reha und den Median-Konzern, 13. Januar 2017 in Düsseldorf

Vorreiter einer gnadenlosen Profit-Maximierung in der Reha ist der Median-Konzern. Aufgrund von Tarifflucht und Union Busting wurde die Kette Ziel des Aktionstages Schwarzer Freitag, 13. Januar 2017.

Das Spannungsfeld zwischen Arbeit und Arbeitsunfähigkeit, Wiedereingliederung und Berufsunfähigkeit wird öffentlich bislang kaum beachtet. Gleichwohl findet in den Einrichtungen der Vorsorge und Rehabilitation eine fortschreitende Privatisierung statt – mit verheerenden Folgen. Sie verläuft ähnlich wie im Fall von Autobahnen, Brücken, Wasserwerken und anderen öffentlichen Einrichtungen und Gebäuden.

Auch im Reha-Bereich zählen Immobilien zu den begehrtesten Filetstücken. Kurkliniken werden bei der Übernahme durch einen Hedgefonds sofort verkauft und über langfristige Verträge teuer zurückgemietet.

Systematische Gesundschreibung

Das hat konkrete Folgen. Im Mai 2017 warnte der DGB-Rechtsschutz: „Patienten werden gnadenlos gesundgeschrieben. Es gibt einen Kurzentlassungsbericht mit einem harmlos anmutenden Kreuzchen bei: arbeitsfähig“. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Grundlegende Texte: Union Busting, ArbeitsUnrecht & Streikbruch, Lohnraub | Lohndumping Getagged mit: , , , , , , , , , ,